Darmgesundheit durch ausreichend Bakterien?

Was man allgemein als Darmflora bezeichnet, besteht aus Hunderten von Bakterienarten. Menge und Zusammensetzung sind bei allen Menschen verschieden. Sie verändern sich durch Alter und Ernährung. Über die einzelnen Funktionen und das Zusammenspiel dieses Mikrobioms ist noch wenig bekannt. Sicher ist, dass man seine Darmgesundheit durch eine vielfältige ballaststoffreiche Ernährung und regelmäßige Bewegung aktiv unterstützt. Bei Magen-Darm-Erkrankungen kann man der Verdauung auch durch spezielle Probiotika bzw. Sauermilchprodukte helfen. Welche ganz individuellen Mittel und Wege zu empfehlen sind, klärt Darmexpertin Evelyn Edelmann im kostenlosen persönlichen Gespräch.

14.10. – Rottenburg, 16.10. – Tübingen + 17.10.19 – Herrenberg, ca. 30 Min., nach Vereinbarung