Wie hilft „Teezempic“ beim Abnehmen?

Vor Kurzem haben wir über den Hype um die Abnehmspritze berichtet. Inzwischen gibt es unter dem Kürzel „Teezempic“ in den Netzwerken Hinweise auf eine ähnliche Wirkung von Mate-Tee. Alle paar Jahre taucht ein Mate-Hype auf, diesmal angeheizt von Profisportlern wie Messi & Co. Die stoffwechselanregende Wirkung von kaltem Matetee soll für eine Aktivierung der Kalorienverbrennung sorgen. Neben Koffein sind hierfür noch weitere spezielle Inhaltsstoffe zuständig. Eine aktuelle Studie der Uni Freiburg konnte belegen, dass kalt getrunkener Matetee – ähnlich wie Semaglutid, die Fettverbrennung anregt. Verbraucherzentralen warnen aber davor, von Matetee Wunder zu erwarten. Profisportler haben durch die Ernährung und das tägliche Training selten Gewichtsprobleme. Und wie so oft gilt auch hier, viel hilft nicht viel, sondern birgt eher Risiken. Das enthaltene Koffein kann bei Herz-Kreislauf-Beschwerden, Rhythmusstörungen und auch für Schwangere problematisch sein.