BärenNews

Schnelltests nur noch in Herrenberg!

Da immer mehr Menschen geimpft sind und sich die Infektionszahlen auf niedrigem Niveau bewegen, geht die Nutzung der Schnelltests massiv zurück. Trotz geringerer Nachfrage bleibt der Bedarf an Mitarbeitern aber derselbe. Deshalb haben wir uns bereits Ende Juni entschieden die Testzentren in Tübingen und Rottenburg zum 1.7.21 zu schließen. Das Testzentrum in der Mehrzweckhalle in Herrenberg war bis Ende Juni noch geöffnet. Danach haben wir das Schnelltestzentrum am Hasenplatz wieder aktiviert. Hier werden mit eingeschränkten Öffnungszeiten bis Mitte September weiterhin Tests durchgeführt. Wenn der Bedarf nach den Sommerferien wieder steigen sollte und Antigentests weiter erforderlich sind, werden wir entscheiden, wie es hier und mit den übrigen Testzentren weitergeht.

Digitaler Impfnachweis für Genesene!

Seit Mitte Juli können sich auch von Covid-19 Genesene ein digitales Impfzertifikat und den nötigen QR-Code ausstellen lassen. Die notwendige Technik wurde vom RKI und dem Apothekerverband dafür zur Verfügung gestellt. Betroffene müssen ihren Personalausweis oder einen anderen Ausweis mit Lichtbild, einen positiven PCR-Test und den Impfpass mitbringen. Inzwischen wurde das Prozedere noch um eine Variante erweitert, denn auch die Genesung von einer Covid-19-Infektion nach einer Erst-Impfung kommt vor. In diesen Fällen ist allerdings ein endgültiges Impfzertifikat erst nach der Zweit-Impfung möglich. Sobald der Apothekerverband die aktuelle Sicherheitslücke datentechnisch geschlossen hat, werden wir die digitalen Impfnachweise wieder ausstellen.

Ab 1. August neue Öffnungszeiten!

Zum 1.8.2021 werden in allen drei Bären-Apotheken die Öffnungszeiten umgestellt. Unsere einfache 8 bis 8 Regel ist inzwischen nicht mehr realisierbar. Das gute Betriebsklima, das auch unsere Kunden schätzen, lebt von der Zufriedenheit unserer Teams und das ist u. A. abhängig von den Arbeitszeiten. Gerade für Apotheken ist es seit langem schwierig frei gewordene Stellen neu zu besetzen oder zeitweise Vertretungen zu finden. Inzwischen bieten wir aber zahlreiche Optionen an Medikamente und andere Artikel zu ordern – online, per App oder telefonisch und diese über den Abholautomaten auch außerhalb der Öffnungszeiten abzuholen oder von unseren Boten liefern zu lassen. Wir informieren Sie gern persönlich über unsere Beratungs- und Abholmöglichkeiten.

Weshalb sind Medikamente oft nicht lieferbar?

Seit einem Jahr wird die Liste der vorrübergehend nicht lieferbaren Arzneimittel stetig länger. Dies belastet Patienten und auch den Apothekenalltag. Überall verzweifeln Mitarbeiter bei der Suche nach benötigten Medikamenten. Die Beratungszeit für den einzelnen Kunden hat sich hierdurch vervielfacht. Die Bären-Apotheken haben noch den Vorteil sich untereinander kurzfristig aushelfen zu können, aber nicht immer hilft das. Manche Medikamente stehen schon zu lange auf der Engpassliste. Betroffen sind alltägliche Mittel wie Antibiotika, Schmerzmittel sowie Hormonpräparate, aber auch Krebsmedikamente, Antidepressiva und Impfstoffe. Produziert wird inzwischen kaum noch im Inland, sondern oft in Billiglohnländern wie Indien oder China. Geht hier etwas schief, geraten die Lieferketten ins Stocken und Patienten weltweit haben das Nachsehen. Den Apotheken sind die Hände gebunden und versuchen trotzdem tagtäglich das Unmögliche möglich zu machen. Um Zeit zu sparen, können benötigte Medikamente vorab immer telefonisch angefragt werden. Den kompletten Artikel gibt es hier!

Hauslieferungen bargeldlos bezahlen

Wer gern und regelmäßig unseren schnellen Lieferservice nutzt, wird sich freuen, dass nun auch eine bargeldlose Bezahlung möglich ist. Wir haben eine Kartenzahlungslösung gefunden, mit der der Kunde mit fast jeder Karte – egal ob EC- oder Kreditkarte, aber auch mit Apple Pay und Android Pay seine bestellten Waren bezahlen kann. Unsere Fahrer sind mit einem mobilen Kartenterminal ausgestattet, das via Bluetooth überall einsatzbereit ist. Sie brauchen sich also bei der telefonischen Bestellung oder der Vorbestellung über unsere Homepage nicht mehr zu überlegen, ob Sie auch genügend Bargeld im Haus haben. Wir haben die Geräte in den letzten Wochen in Herrenberg erfolgreich getestet und starten jetzt auch in Rottenburg und Tübingen mit dem neuen System.

Abend-Shopping für Kosmetikfans bei der Ladies-Night!

bild1Der November startet bei uns gleich mit der vierten Ladies-Night in der Bären-Apotheke Tübingen und unserer KosmetikPraxis. Da ist genügend Zeit und Raum um eine neue Hautpflege auszuprobieren oder den eigenen Hauttyp genauer unter die Lupe zu nehmen. Viele Hautprobleme resultieren aus der Wahl der falschen Produkte. Das muss nicht sein, wenn man rechtzeitig den Profi fragt. Neben unseren eigenen Kosmetikprofis sind Berater von Annemarie Börlind, Avène, Lierac und Weleda sowie ein Experte der Loretto Klinik, Tübingen Ihre Ansprechpartner. Dr. Guido Köhler informiert über die Anti-Aging-Wirkung von Hyaloron- und Botox-Injektionen. Ein Team um Petra Klein steht außerdem zum typgerechten Schminken und dem perfekten Make-up zur Verfügung.

Ladies-Night, 3.11.16, 20 bis 22 Uhr – Bären-Apotheke Tübingen