Gesundheitstipps

Wassermann – Aquarius

Der Wassermann lässt sich nicht gern in ein Schema pressen und gilt als Spaßmacher unter den Sternzeichen. Als Luftzeichen ist er immer offen für neue Ideen und schnell dabei Neues zu entdecken oder auszuprobieren. Dabei vergisst er leicht, sich um sich selbst zu kümmern und auf die Signale seines Körpers zu hören. Pausen sind nicht sein Ding, dabei braucht er meist nur wenige Tage um ausreichend Energie zu tanken. Der Wassermann gilt auch als Zeichen der Befreiung, entsprechend unwohl fühlt er sich, wenn er sich eingeengt fühlt. Er reagiert dann mit Krankheiten, vor allem in den Beinen, den Unterschenkeln, Waden, Achillessehnen und Sprunggelenken. Es können Brüche und Knöchelverletzungen, aber auch Muskelkrämpfe, ruhelose Beine oder Krampfadern sein, die ihm zu schaffen machen.

Eine zweite Schwachstelle sind die Nerven. Seine Neigung zur Hyperaktivität kann zu Epilepsie, Schizophrenie oder auch zum Tourette-Syndrom führen. Dabei schafft er es oft seinen körperlichen Zustand durch positives Denken mental positiv zu beeinflussen. Es fällt ihm häufig schwer den Drang nach Freiheit und die starke Verbundenheit zu Familie und Freunden miteinander in Einklang zu bringen. Nicht selten leidet er an Schlafstörungen, Schnarcher erträgt er sehr schlecht neben sich und sein leichter Schlaf lässt Raum für extreme Traumphasen. Stress macht ihn noch unruhiger, weshalb er sich durch einen regelmäßigen Tagesrhythmus stärker erden, mehr Vertrauen zu Bewährtem fassen und nicht immer den neuesten Innovationen nachjagen sollte. Yoga, Schwimmen sowie Gartenarbeit lassen seinen Kopf dagegen zur Ruhe kommen. Die Schüsslersalze Nr. 5 und 7 helfen seinen Muskeln und Beinen, Nr. 3 und 4 wirken auf Nase und Rachen um regelmäßige Katarrhe besser zu überstehen. Sein seelisches Gleichgewicht unterstützen folgende Bachblüten: Wild Oat hilft ihm dabei den richtigen Weg zu finden und mit Water Violet gewinnt er mehr Vertrauen zu seinen Mitmenschen.

Steinbock – Capricornus

Als Erdzeichen gilt der Steinbock allgemein als gewissenhaft und zuverlässig mit einem Hang zur Schwermut aber auch zum Extremen. Nach dem Motto „wenn schon, denn schon“ übertreibt er es gern bei der Arbeit oder auch den sportlichen Aktivitäten. Entsprechend häufig leidet er an Muskel- und Gelenkproblemen. Beschwerden an den Bandscheiben und der Wirbelsäule sowie allgemein an den Knochen findet man bei ihm öfter, aber auch Steinbildungen wie Nieren- und Gallensteine. Mitunter scheint er in seiner Vorliebe zu festen Strukturen, Ordnung und Verantwortung regelrecht zu versteinern.

Ständig ist er am Ackern und doch beim Erreichen seiner Ziele selbst sein größter Kritiker, dabei lässt er sich in seinem Ehrgeiz von nichts und niemandem aufhalten. Seine Sturheit äußert sich schnell in Muskelverspannungen in Rücken und Schultern. Die Kniegelenke leiden oft unter Verschleißerscheinungen an Knorpel, Sehnen und Bändern. Eine lockerere Haltung gegenüber dem Leben und sich selbst öfter mal etwas gönnen täten ihm gut. Sportarten wie Schwimmen, Yoga und Gymnastik würden seinen Muskeln und Gelenken helfen. Mit den Gefühlen hat er so seine Probleme und Angst und Trübsal setzen ihm in schwierigen Phasen sehr zu. Zu mehr Optimismus verhelfen ihm die Bachblüten Gentian (Bitterer Enzian), schneller Abzuschalten gelingt ihm mit Hilfe der White Chestnut (Weiße Rosskastanie) und aus dem Arbeitstrott heraus kommt er leichter mit Oak (Sommereiche). Das Schüssler Salz Nr. 5 hilft ihm bei Stress und Überforderung, Nr. 1, 2 und 12 unterstützen Knochen und Gelenke.

Schütze – Sagittarius

Der Schütze ist als Feuerzeichen besonders energiegeladen und schnell Feuer und Flamme für alles Neue. Pessimismus und schlechte Laune haben bei ihm kaum eine Chance. Allerdings kann er auch nur schwer von einer Sache genug bekommen. Ob es nun ums Essen geht oder um riskante sportliche Aktivitäten. Yoga oder Gymnastik sind nicht seine Sache. Er schlägt gern mal über die Strenge, beim Essen, Trinken oder auch beim Arbeiten. Für Leber, Galle und Herz ist das wenig günstig. Vor allem das wichtigste Entgiftungsorgan die Leber ist bei ihm besonders anfällig. Ein Leben in Saus und Braus schlägt aber auch auf der Waage zu Buche. Er neigt deshalb zu Übergewicht.

Wird er geistig gefordert, ist er viel unterwegs und auf Reisen, lässt sich die Völlerei besser reduzieren. Der Hang zur Maßlosigkeit steht dann nicht so sehr im Vordergrund und reduziert das Risiko für Tumore, Fettleibigkeit und Hüftgelenkserkrankungen – seine weiteren Schwachstellen außer der Leber. Er sollte grundsätzlich mehr auf die Signale seines Körpers achten und Müdigkeit nicht im Kaffee ertränken. Ausgewogene Ernährung statt Fastfood und öfter mal eine Massage oder Fangopackung bringen Körper und Geist besser in Einklang. Dabei können ihm auch die Schüssler Salze Nr. 1, 8 und 12 gegen Gelenkbeschwerden helfen. Das seelische Gleichgewicht steht bei den Bachblüten im Vordergrund: Vervain hilft ihm sich selbst Grenzen zu setzen, Vine dagegen nachsichtiger mit seinen Mitmenschen umzugehen.

Skorpion – Scorpio

Das Wasserzeichen Skorpion gilt wie die anderen Wasserzeichen Krebs und Fische als sensibel und physisch nicht sehr robust. Psychosomatische Erkrankungen findet man deshalb bei ihm häufiger. Schon Stress und schlechte Laune können einen Infekt begünstigen. Echte Schwachstellen aber sind die Bereiche Ausleitung und Entgiftung. Ohne ausreichend Wasser hat er schnell Probleme mit der Blase und dem Enddarm. Typisch sind für ihn Probleme mit Hämorrhoiden, aber auch der Prostata bzw. den Eierstöcken oder den Sexualorganen. Auch parasitäre Erkrankungen treten bei Skorpionen öfter auf. Es gilt für ihn deshalb auf ein stabiles Immunsystem und körperliche Reinlichkeit zu achten.

Da er gerne zum Übertreiben neigt, wird auch der Sport eher exzessiv betrieben. Nach dem Motto „Wenn schon denn schon“, wird er häufig zum Extremsportler. Sich völlig auspowern und an seine Grenzen gehen, gehört für ihn einfach dazu. Das nehmen Muskel, Gelenke und Sehnen ihm aber oft übel. Das Ergebnis sind häufige Verspannungen, Muskelkater und Gelenkschmerzen. Mehr Entspannungs- und Dehnungsübungen wie Yoga würden für den nötigen Ausgleich sorgen. Mit der Ernährung nimmt der Skorpion es nicht immer so genau, dabei wäre es für ihn wichtig mehr auf die Signale seines Körpers und seine Bedürfnisse zu hören. Obst und Gemüse im Speiseplan sind ebenso sinnvoll wie regelmäßige Fastentage. Für mehr Ausgleich im Mineralstoffhaushalt sorgen die Schüssler Salze Nr. 5 und 9, die die Nerven und den Säure-Basen-Haushalt stützen. Gegen Infektanfälligkeit wirkt die Nr. 3. Auf der psychischen Ebene helfen die Bachblüten Cherry Plum, das eigene Gefühlschaos ruhiger anzugehen und Holly sorgt für mehr Verständnis und Vertrauen gegenüber seinen Mitmenschen.

Waage – Libra

Als Luftzeichen gilt die Waage als flexibel und wandelbar. Allerdings ist sie dabei nicht sprunghaft, sondern versucht immer sorgsam abzuwägen bevor sie ihre Haltung ändert. Bei wichtigen Entscheidungen kann ihr dies so manche schlaflose Nacht einbringen. Auch Stress und Streit gehen der Waage ganz schön an die Nieren und hier steckt auch ihre größte Schwachstelle. Die Niere gehört neben der Blase, sowie dem Lendenwirbel und dem Rückgrat zu ihren anfälligsten Organen und Körperteilen. Entgiftung und Ausleitung ist deshalb für sie sehr wichtig. Viel trinken, auf die Körpertemperatur achten und regelmäßige Wellnesstage einlegen schaffen die nötige gesunde Basis. Leicht verfroren ist sie und sollte sich deshalb von innen und außen warmhalten, dabei bei der Ernährung nicht zu viel Salz verwenden und lieber mit frischen Kräutern würzen.

Die harmoniebedürftige immer auf Ausgleich bedachte Waage kann in anstrengenden Beziehungen und bei Menschen, die sie viel Energie kosten leicht gesundheitlich aus dem Gleichgewicht geraten. Sich auf ihr Gegenüber einzustellen ist eine ihrer Stärken, aber gleichzeitig auch ihre Schwäche, denn nur zu gern möchte sie es allen recht machen. Auf ihr Rückgrat zu achten ist deshalb vor allem sportlich gesehen eine ihrer wichtigsten Aufgaben für mehr Wohlbefinden. Unterstützung bekommt sie dabei von den Schüssler Salzen Nr. 5 und 7. Sie sorgen für einen stabileren Kreislauf und mehr Entspannung. Die Nierenfunktion und Entgiftung werden von Nr. 8 und Nr. 10 unterstützt. Seelischen Ausgleich findet sie mit Hilfe der Bachblüten Agrimony (mehr Kraft bei Problemen), Scleranthus (mehr Entschlossenheit) und mit Cerato (mehr Mut zur Unabhängigkeit).

Jungfrau – Virgo

Angeblich weiß ein Jungfrau-Geborener besser über seinen Körper Bescheid als der eigene Hausarzt. Logisch, wenn man weiß, dass das Sternzeichen Jungfrau in der Astrologie vor allem Krankheit und Gesundheit symbolisiert. Sich um den eigenen Körper zu kümmern oder mitunter zu viel Sorgen zu machen wurde ihr also schon in die Wiege gelegt. So findet man bei ihr meist eine umfangreiche Hausapotheke. Da bei der Jungfrau die Ordnung eine wichtige Rolle spielt, sollte für sie auch körperlich alles rund laufen und optimal funktionieren. Dafür ist sie auch bereit sich ausgiebig um ihre Gesundheit zu kümmern, z. B. durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Nicht so optimal sieht es dafür bei der Ernährung aus. Eine typische Schwachstelle ist bei der Jungfrau die Entgiftung. Bauchspeicheldrüse und Darm sind deshalb besonders anfällig. Dazu kommt noch das Nervensystem, denn sie ist bei häufigem Übereifer auch sehr selbstkritisch und stressanfällig und kann negative Einflüsse nur schwer ausblenden.

Durch positives Denken, mehr Entspannung und bessere Ernährung ließe sich hier gesundheitlich einiges bewegen. Eine vollwertige und leicht verdauliche Kost wäre ideal. Ängstlichkeit, Selbstzweifel und der Hang zum Perfektionismus machen die Jungfrau anfällig für Depressionen. Ausgleich und Entspannung sind deshalb wichtig um nachts Ruhe zu finden und die täglichen Aufgaben zu meistern. Um den biochemischen Mineralstoffhaushalt im Lot zu halten helfen der Jungfrau die Schüssler Salze Nr. 4 + 5 (gegen Erschöpfungszustände) sowie Nr. 3 + 10 (für Magen und Darm). Die Psyche unterstützen die Bachblüten Rock Water (mehr Zuversicht und Wohlbefinden), Crab Apple (gegen Phobien und für mehr Gelassenheit) und Beech (für mehr Toleranz).